ATTENTION: Please enable Javascript in your browser for full site functionality.
Skip to navigation Skip to main content Skip to footer

Kundennähe und Expertenwissen

Kundennähe und Expertenwissen

Lieferstraße

AHD und GEHE modernisieren Vertriebsstruktur - alphega und gesund leben bilden übergreifenden Beirat

AHD und GEHE modernisieren Vertriebsstruktur - alphega und gesund leben bilden übergreifenden Beirat

Frankfurt am Main/Stuttgart, den 01.03.2021. Nach dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen Alliance Healthcare Deutschland und GEHE Pharma Handel im November 2020 sorgt zukünftig eine harmonisierte Vertriebsstruktur beider Häuser für mehr Kundennähe und Serviceorientierung. Die regionale Struktur wird vereinfacht und die lokale Kompetenz ausgebaut. Die Außendienststärke bleibt erhalten. Die Kooperationen alphega und gesund leben bilden einen übergreifenden Beirat.


Die Bedürfnisse der Kunden verändern den Anspruch an eine zeitgemäße Vertriebsstruktur. „Die Themen der Digitalisierung und der Ausbau von Serviceleistungen in Apotheken erfordern ein hohes Maß an Wissen und Flexibilität im Außendienst. Deshalb konzentrieren wir uns genau darauf“, so der Geschäftsleiter Vertrieb Mark Böhm. „Uns ist wichtig, dass jeder unserer Kunden, egal ob bei AHD oder GEHE optimal und ganz nach seinen Anforderungen betreut werden kann.“


Zudem will das Gemeinschaftsunternehmen insgesamt mehr Nähe zum Kunden schaffen. Deshalb wird mehr Verantwortung in die Fläche gelegt und die Struktur optimiert. Ab April organisieren wir unseren Großhandelsvertrieb in drei Regionen (Nord, Süd-Ost, West), die von jeweils einem Regionalvertriebsleiter verantwortet werden. Zudem wird es zwölf Vertriebsgebiete geben, um lokal nah beim Kunden sein zu können. Die Stärke des Außendienstteams bleibt gleich.


Die beiden starken Apothekenkooperationen alphega und gesund leben werden unverändert weitergeführt. Aus den Beiräten der beiden Kooperationen wurde bereits im Januar ein übergreifender Beirat gebildet, der sich damit beschäftigt, das zukünftige Serviceportfolio beider Kooperationen zu bewerten. Es ist das Ziel, dass beide Kooperationen vom Zusammenschluss profitieren. Das geht am besten im direkten Austausch mit den Apothekerinnen und Apothekern.