« Zurück

Alphega Beiräte setzen sich gemeinsam für die Vor-Ort-Apotheke ein.

Frankfurt, 22. März 2017 - Nichts bewegt die Apothekerinnen und Apotheker derzeit mehr als das EuGH-Urteil und die daraus resultierenden Folgen, sollten die politischen Entscheidungsträger nicht unverzüglich handeln. Der Apothekenbeirat der Alphega Kooperation hat nun für seine Kolleginnen und Kollegen ein Kommunikationspaket geschnürt, damit jeder Einzelne aktiv werden kann, um die Öffentlichkeit mit Fakten zu informieren.

Das Kommunikationspaket, bestehend aus Leserbrief bzw. Pressemeldung und Anschreiben an Bürgermeister, Landtags- und/oder Bundestagsabgeordnete wurde bundesweit allen Mitgliedern der Kooperation zur Verfügung gestellt. Die Alliance Healthcare und die Alphega Apotheken unterstützen diese Aktion mit einer regionalen Informationsveranstaltung zum Thema EuGH, die am 15. März in Freiburg stattfand.

Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentierte Dr. Walter Taeschner als Alphega Beirat, das Kommunikationspaket seinen Kolleginnen und Kollegen. „Wir die Alphega Beiräte hatten die Idee ein Kommunikationspaket für alle Alphega Apotheken zu schnüren. Es ist jetzt sehr wichtig, das jeder Einzelne seine Kontakte in der Stadt und in den Gemeinden nutzt, um auf die Probleme der Vor-Ort-Apotheke aber auch auf die Pluspunkte aufmerksam zu machen. Die Alphega Kooperation hat uns mit der Veranstaltung eine Plattform gegeben, um zu unseren Kollegen und Kolleginnen zu sprechen, denn die Apotheke vor Ort ist unverwechselbar", so Walter Taeschner, Apotheker und Alphega Beirat.

Der Leiter der Alphega Kooperation Mark Böhm und Regionalvertriebsleiter Matthias Greutter, luden interessierte Apotheker am 15. März nach Freiburg ein. Insgesamt folgten 30 Apothekerinnen und Apotheker der Einladung. „Mit dieser Veranstaltung möchten wir unsere Mitglieder dazu auffordern selbst aktiv zu werden und Ihnen aufzeigen, welche Möglichkeiten jeder Einzelne hat." Selbstverständlich stehen wir, die Alphega Kooperation und somit auch der Großhandel, hinter unseren Kunden", so Mark Böhm, Leiter der Alphega Kooperation.

Matthias Greutter, Regionalvertriebsleiter, Alliance Healthcare: „Ich denke Ziel muss sein, die sehr guten Leistungen der Präsenzapotheke noch zu verbessern und auch zu kommunizieren. Letztendlich haben wir einen Versorgungsauftrag zu erfüllen und die Präsenzapotheke und der pharmazeutische Großhandel sind für die flächendeckende Versorgung der Menschen in Deutschland mit Arzneimitteln unverzichtbar."

Dr. Morton Douglas, Rechtsantwalt und Apothekenverfechter stellte in seinem Vortrag fundierte Informationen zum Thema EuGH für die interessierten Zuhörer zusammen.

Weitere Informationen über die Alphega Kooperation finden Sie auf www.alphega-apotheken.de.

Alphega Apotheken
Alphega Apotheken sind Teil von Alphega Pharmacy, dem führenden Netzwerk unabhängiger Apotheker in Europa. Im Jahr 2001 gegründet, unterstützt Alphega Pharmacy mittlerweile über 6.000* selbstständige Apotheken in neun Ländern – Tschechische Republik, Frankreich, Italien, Niederlande, Spanien, Türkei, Großbritannien, Deutschland und Rumänien. Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern will Alphega Pharmacy die Qualität der Gesundheitsversorgung in ganz Europa verbessern. Dabei bleiben Apotheker selbstständige Unternehmer und können gleichzeitig auf die weitreichenden Ressourcen der Alphega Systemzentrale bzw. auch der Alliance Healthcare, dem führenden europäischen Pharmagroßhändler, zurückgreifen.

Im Mittelpunkt von Alphega Apotheken steht die Unterstützung der selbstständigen Apotheker durch ein umfassendes Angebot von Leistungen rund um die Bereiche Marketing, Gesundheitsberatung für Patienten, Personalmanagement und Weiterbildung sowie Betriebsprozesse und Finanzen. Mit dem neuen Claim „an Ihrer Seite" stellt Alphega die Apotheker in ihrer beratenden Rolle gegenüber ihren Patienten künftig noch deutlicher in den Fokus.

*Stand: 31. Oktober 2016

 

Pressekontakt
Alliance Healthcare Deutschland AG
Sabine Lange
Solmsstraße 73
60486 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 79203-372
Telefax: +49 69 79203-299
E-Mail: sabine.lange@alliance-healthcare.de


PMAlphegaEuGH_22Maerz2017.pdf - 0.0 Kb